Traditionelles Wissen

Unterschiedliche Kulturen und Generationen haben in jahrtausendelanger Forschung und Beobachtung traditionelle Heilkunden hervorgebracht, welche systematisch Möglichkeiten zur Beeinflussung unserer Lebensenergie beschreiben. Traditionelle Medizin erfasst (für die moderne westliche Kultur in vielleicht ungewohnter Weise) die Zusammenhänge von Natur und Leben. Jede Zelle, jede Emotion, jedes Wetter, etc. ist/produziert Energie mit Auswirkung. Für unsere Gesundheit wird dem harmonischen Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele (auch Spiritualität und Glaube) große Bedeutung beigemessen. Wir sprechen daher von einer ganzheitlichen – also jeden Aspekt des Lebens berücksichtigenden – Behandlungsweise.

Die Erfahrung damit und das Wissen darum sind wertvoll – alles kann unsere Energie gleichermaßen positiv wie negativ beeinflussen. In der Energetik können wir den Zustand der Energie, ihres Flusses und ihre Qualitäten erkennen und bei Bedarf gezielt und individuell behandeln. Humanenergetik (Energiearbeit am Menschen) beschäftigt sich mit vielfältigen Methoden die Lebensenergie zu harmonisieren und die Selbstheilungskräfte anzuregen. Insbesondere können wir im Alltag mit schlichten Maßnahmen, wie zu uns und unserem Zustand passender Ernährung, Bewegung, Atmung, geistiger Haltung, Achtsamkeit, Gebet, Meditation, etc. jederzeit selbst wirksam werden und unser Gleichgewicht fördern bzw. stabilisieren. Das Potential dazu haben wir alle!

Die ganzheitliche Auseinandersetzung mit uns führt zu einer Intensivierung der Selbstwahrnehmung – auch im Sinne eines natürlichen und freien Zuganges zu uns selbst. Und das ist nachhaltig heilsam!