Dattel-Dinkel-Nuss Drink – eine wirkungsvolle Milchalternative

Dattel-Dinkel-Nuss Drink – eine wirkungsvolle Milchalternative

Hmmm… meine Tüftelei hat endlich eine einfache, wirkungsvolle und leckere Milchalternative hervorgebracht – und die stelle ich euch heute vor. Die Angaben im Repezt sind so Pi mal Daumen – findet am besten für euch die perfekte Ausgewogenheit!


Dieser Drink ist vegan und „normal carb“ – er enthält etwas natürliche Süße und gute Kohlenhydrate. Aufgrund der fehlenden Lactose (Milchzucker) aus der Milch würde diese Alternative sonst etwas fad schmecken. Die „Carb“-Zutaten sind mitunter auch ausschlaggebend für die postive Wirkung des Drinks.


Milch und Milchprodukte sind in guter Qualität wertvolle Lebensmittel – wir konsumieren aber in der Regel sehr viel davon, was sich ungünstig auf unseren Organismus auswirken kann. Milchprodukte wirken befeuchtend. Feuchtigkeit kann, je nach unserer Verfassung, gut oder nicht gut für uns sein. Mengen, die der Körper nicht mehr verarbeiten vermag, können Symptome wie Verschleimung der Atemwege, starken Ausfluss bei Frauen, Bindegewebeschwäche, Ödeme/Wassereinlagerungen, Übergewicht, Blähungen, … zur Folge haben.

Darüber hinaus wird bei zu viel Feuchtigkeit in unserem Körper über kurz oder lang der Energiefluss blockiert – das bildet den Nährboden für weitere Befindlichkeitstörungen und zahlreiche Krankheiten.


Wir sind unterschiedlich – nicht jeder verdaut Milch gleich gut. Es ist hilfreich, das eigene Konsumverhalten und die Auswirkungen aufmersam zu beobachten oder auch mit Beratung und Tests (medizinisch, energetisch, …) Hinweise auf die persönliche Verträglichkeit zu erhalten.

Für alle, die Milch lieben: wir lassen sie uns schmecken! Sie zaubert auch die schönsten roten Wangen ins Gesicht (Heidiiiii)!

Und damit es es nicht zu viel wird, kommt jetzt das Rezept für eine leckere Alternative – weitere Infos zur Wirkung findet ihr dann im Anschluss an das Rezept!


Dattel-Dinkel-Nuss Drink - eine wirkungsvolle Milchalternative
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1,5 Liter 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 4 Stunden
Portionen Vorbereitung
1,5 Liter 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 4 Stunden
Dattel-Dinkel-Nuss Drink - eine wirkungsvolle Milchalternative
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
1,5 Liter 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 4 Stunden
Portionen Vorbereitung
1,5 Liter 15 Minuten
Kochzeit Wartezeit
30 Minuten 4 Stunden
Zutaten
Portionen: Liter
Anleitungen
  1. Die Cashewkerne min. 3 Stunden oder länger (über Nacht) in reichlich Wasser einweichen.
  2. Die Dinkelkörner mit grob zerkleinterten Datteln in 3/4 bis 1 L Wasser 30-40 Minuten weich kochen und etwas auskühlen lassen.
  3. Die in Wasser eingeweichten Cashewkerne durch ein ein Sieb schütten und mit klarem Wasser abspülen.
  4. Cashews, Dinkel-Dattel-Wasser und alle übrigen Zutaten in einen Mixer geben. Bei Bedarf Wasser ergänzen - das Volumen der festen Zutaten sollte ungefähr nochmal mit dem gleichen Volumen Flüssigkeit bedeckt sein.
  5. Nun solange mixen, bis eine milch- oder sahneähnliche, homogene Mischung entstanden ist. Die Dicke der Milch nochmal prüfen - nach Bedarf mit Wasser korrigieren. Je dicker die Milch ist, desto sahniger sind ihre Eigenschaften / das Mundgefühl.
  6. In Flaschen oder ähnliche Behälter abfüllen (ich verwende gerne Glasflaschen zu 500 ml mit großer Öffnung - ursprünglich war eine Bio-Tomatensauce drinnen), ggf. etwas auskühlen lassen und dann gut gekühlt aufbewahren.
  7. Im Hochleistungsmixer ist der Drink rasch gemixt und erhält so eine feine Beschaffenheit, dass er nicht unbedingt durch ein Sieb oder Tuch (Nussbeutel z.B.) gefiltert werden muss. Bei einem weniger leistungsstarken Mixer ist das aber empfehlenswert, wenn du keine Kleinstteile in deinem Drink haben möchtest.
  8. Der Drink hält sich bei mir bis zu 2 Wochen im Kühlschrank. Nach einiger Zeit setzt sich gern mal der wässrige Anteil am Boden der Flasche ab. Das ist aber kein Anzeichen für Verderb - gründlich shaken, dann ist wieder alles fein!
  9. Nach 1 - 2 Wochen kann der Drink, wie Milch, säuerlich werden. Dann eignet er sich immer noch hervorragend zum Backen. Die entstande Säure hat einen günstigen Einfluss auf Teige (z.B. Palatschinken, Pfannkuchen, Brot, ...).

Dieser rein pflanzliche Drink setzt sich aus sehr guten Nahrungsmitteln für unser Gemüt zusammen und wirkt sowohl stärkend, erhellend als auch beruhigend. Er unterstützt bei Ängsten, innerer Unruhe und Depressivität.

Zimt sorgt darüber hinaus für eine gute Verdauung. Das ist bei diesem Drink wichtig, denn auch Nüsse können im Übermaß Feuchtigkeit verursachen – daher ist auch nicht empfehlenswert viel Milch mit viel Nüssen zu ersetzen. Das beudeutet weiters, dass ihr eure Milch durch Zugabe von Zimt (oder anderen verdauungsfördernden Gewürzen) für den Körper besser verwertbar machen könnt.

Der Schuss Rum im Drink macht sich nicht nur geschmacklich hervorragend, sondern sorgt auch für eine raschere Aufnahme der Wirkstoffe.

Prost, meine Lieben 😜!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*