Hildegards Heilkekse

Hildegards Heilkekse

Heute möchte ich mit euch ein einfaches und leckeres Heilrezept für weihnachtliche Kekse teilen.

Ich bin grad begeistert dabei die Kräuter- und Medizinlehre von Hildegard von Bingen zu studieren und auszuprobieren. Das ist mindestens so spannend wie die Chinesische Medizin und die beiden Lehren kommen – örtlich und zeitlich weit voneinander entfernt – zu erstaunlich ähnlichen Erkenntnissen. Jede Lehre hat mit den damaligen Mitteln empirisch geforscht und Systeme zur Beschreibung des Organismus und von Pathologien entwickelt – diese Systeme sind tatsächlich miteinander vergleichbar.


Die Heilkekse nach Hildegard beinhalten eine wirkungsvolle Gewürzmischung aus Muskatnuss, Zimt und Nelken. Sie gelten als Universalheilmittel und helfen bei Stimmungsschwankungen, Trübsinn, Ermüdung, Trägheit, Konzentrations- und Lernschwäche, Geruchs- und Geschmacksverlust, Traurigkeit und ganz allgemein bei Nervenleiden. Sie fördern darüber hinaus die Blutreinigung, Entgiftung und stärken das Herz.

Jeweils 2 Stück der Kekse können bei den angezeigten Beschwerden mehrmals täglich gegessen werden. Zur reinen Gesundheitsförderung sollte die Einnahmemenge 2 Stück täglich nicht überschreiten, da Muskatnuss in hoher Dosierung Suchtpotential besitzt.

Für Kinder ist die Gewürzmischung zu intensiv – eine um die Hälfte reduzierte Gewürzmenge macht die Kekse für die ganze Familie bekömmlich.


Hildegards Heilkekse
Rezept drucken
Die Gewürzmengen sind in heilwirksamer Dosis angegeben: bei Bedarf sollen 1-2 Stück gegessen werden. Für Weihnachtsbäckerei kann die Gewürzmenge bis zur Hälfte reduziert werden.
Portionen Vorbereitung
2 Backbleche voll 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Backbleche voll 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Hildegards Heilkekse
Rezept drucken
Die Gewürzmengen sind in heilwirksamer Dosis angegeben: bei Bedarf sollen 1-2 Stück gegessen werden. Für Weihnachtsbäckerei kann die Gewürzmenge bis zur Hälfte reduziert werden.
Portionen Vorbereitung
2 Backbleche voll 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Backbleche voll 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
Portionen: Backbleche voll
Anleitungen
  1. Die Gewürze pulverisieren und mit dem Mehl mischen (ich mahle die Gewürze mit Zucker und den ganzen Dinkelkörnern im Hochleistungsmixer).
  2. Die restlichen Zutaten zugeben und zu einem elastischen Mürbteig formen.
  3. Den Teig ca. 1 Stunde kühl stellen.
  4. Den Teig zu Rollen formen, Scheiben abschneiden und auf einem Backblech (eingefettet oder mit Backpapier) verteilen. Alternativ kann der Teig auf einer bemehlten Fläche ausgerollt und Kekse ausgestochen werden.
  5. Kekse bei 150°C ca. 15 Minuten lang backen.

Ich wünsche euch ein duftendes Backvergnügen und eine fröhlich-gesunde Weihnachtszeit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*